Bildungsauftrag

Die Uhlandschule Mühlacker ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit Förderschwerpunkt Lernen für Mühlacker und den östlichen Enzkreis.


Der Bildungs- und Erziehungsauftrag des SBBZ mit Förderschwerpunkt Lernen erstreckt sich auf Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer Lernausgangslage einer besonderen Förderung bedürfen. Es handelt sich um Kinder und Jugendliche, die so stark beeinträchtigt sind, dass eine erfolgreiche Förderung in der allgemeinen Schule zeitweise oder dauerhaft nicht oder noch nicht möglich ist und sich daraus ein
sonderpädagogischer Förderbedarf ableitet.


Beeinträchtigungen können in verschiedenen Bereichen vorliegen:

  •  im Bereich neurophysiologischer Entwicklungs- und Reifungsprozesse
  •  im Bereich psycho-sozialer Fähigkeiten und / oder
  •  aufgrund sozio-ökonomischer Benachteiligung

 

Lernen- und Arbeitsgegenstände müssen in Zusammenhang stehen mit lebensbedeutsamen Problemen, aus denen sie ihre Erkenntnisse für weiterführende Handlungskonzepte ableiten können. Förderschüler sind auf Realitätsnähe und praktisches Tun angewiesen, weil ihnen der Transfer ihres Könnens in andere Lern- und Aufgabenfelder Mühe bereitet.

 

Zielsetzung des SBBZ mit Förderschwerpunkt Lernen ist es, den Bildungsanspruch dieser Kinder und Jugendlichen entsprechend ihren Lernvoraussetzungen aufzunehmen und sie so zu fördern und zu stärken, dass sie eine stabile Identität, eine realistische Selbsteinschätzung und das notwendige Selbstbewusstsein für ihre individuelle Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft entwickeln können.

 

Das schulische Bildungsangebot beschränkt sich deshalb nicht auf abprüfbares Wissen oder überprüfbare Leistungen. Das SBBZ mit Förderschwerpunkt Lernen muss zuallererst Einstellungen und Haltungen und die entsprechenden Fähigkeiten und Fertigkeiten fördern, die die Teilhabe am sozialen und beruflichen Leben unterstützen.


Das SBBZ mit Förderschwerpunkt Lernen versteht sich als Erziehungs- und Lernort, an dem die Schüler und Schülerinnen individuelle und sonderpädagogische Förderung, Zuwendung und Anerkennung erfahren.


Die Förderung reicht von der vorschulischen Bildung bis zur beruflichen Eingliederung. Dazu gehören Beratung, Begleitung und Anleitung von Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern beim schulischen Lernen, bei der täglichen Lebensgestaltung, Berufsorientierung und Berufsfindung. Hierbei arbeitet die Schule
mit unterschiedlichen Partnern zusammen.


Der Unterricht  am SBBZ mit Förderschwerpunkt Lernen wird erteilt von Sonderpädagogen/-innen sowie Fachlehrer/-innen und Grund- und Hauptschullehrer/-innen in den Klassen 1 bis 9.

 

  • kleine Klassen zwischen 8 und 15 Schüler/-innen,
  • sonderpädagogische Unterrichtsmethoden,
  • individuelle Fördermaßnahmen sowie
  • Sprachtherapie und Sprachförderung ergänzt durch zusätzliche
  • AG-Angebote sollen eine umfassende Förderung der Kinder gewährleisten.